10. Juni 2022 - Beiträge - Unsere Mitglieder

Interview: Bianca Lutz (seit 2022 in der Vorstandschaft)

LF_Tamm_2022_B L

Seit wann bei den LandFrauen?
Seit Sommer 2019

Wie bin ich zu den LandFrauen gekommen?
2018 bin ich nach Tamm gezogen. Auf der Suche nach neuen Kontakten und Aktivitäten, besuchte ich mit meiner Nachbarin eine Veranstaltung der Jungen LandFrauen. Dort waren die Jahresprogramme der LandFrauen ausgelegt. Unter anderem auch das der Tammer, was sehr ansprechend war. Dass ich aber Mitglied bei den Landfrauen wurde, habe ich meiner lieben Nachbarin zu verdanken.

Was gefällt mir besonders gut bei den LandFrauen?
Ach, ich mag einfach das gesellige Beisammensein. Sei es bei einem kreativen Abend, beim Backen oder beim Verkaufen auf dem Weihnachtsmarkt.
Schön finde ich auch, dass jeder willkommen ist!
Außerdem kann ich von den „älteren“ Landfrauen noch so einiges lernen.

Was war mein schönstes Erlebnis?
Für mich gibt es nicht DAS Erlebnis. Alle Treffen oder Aktionen, bei denen ich bisher dabei war, fand ich toll. Als Neu-Tammerin beeindruckte mich aber vor allem das Backen im Backhäusle. Das war sozusagen meine Einstandsveranstaltung. Nichtsahnend kamen damals auch noch zwei weiterer neue LandFrauen dazu, die gleich nebenan wohnen. So lernte ich auch gleich meine Nachbarn kennen.

Mein Fazit für 2022:
Ich ersetze „Fazit“ durch mein Motto, was nicht nur für 2022 gilt:
„Wenn du willst, dass ebbes geht, musch au ebbes mache!“