26. Juni 2022 - Beiträge - Unsere Mitglieder

Interview: Teresia (Tez) Löckle (Übungsleiterin)

LF_Tamm_2022 L T

Seit wann bei den LandFrauen?
2007

Wie bin ich zu den LandFrauen gekommen?
Meine Schwiegermutter, Schwägerin, angeheiratete Nichte und die Nachbarin sind bei den LandFrauen. Da war es nur eine Frage der Zeit. Ich hatte bei den Damen mitbekommen, was es heißt Landfrau zu sein und ich war begeistert von dem Gemeinschaftsgefühl. Mir wurde klar, dass ich auch mal eine Landfrau werden wollte und das bin ich dann auch, nach meiner Hochzeit, geworden.

Was gefällt mir besonders gut?
Dass niemand allein ist. Die LandFrauen haben ein sehr gutes Netzwerk. Sie informieren, helfen und trösten sich auch gegenseitig. Es ist eine tolle Gemeinschaft und schön ist es wenn man sich zufällig wo trifft.
Die LandFrauen haben ein vielseitiges Programm, viele Aktionen und bieten Weiterbildungsmöglichkeiten. Spaß ist auch immer dabei. Es macht mich glücklich, eine LandFrau zu sein.

Mein schönstes Erlebnis?
Das erlebe ich jedes Mal aufs Neue, wenn ich was mit den LandFrauen mache. Vor allem jeden Freitag bei der Gymnastik, wenn ich die müden, aber glücklichen Gesichter meiner Teilnehmerinnen nach dem Sport sehe. Ihr seid toll…und alle anderen Landfrauen natürlich auch!

Mein Fazit für 2022:
Weiter so, Landfrauen. Gemeinsam sind wir stark.

Was ich sonst noch sagen möchte
Meine beiden Töchter Luise (13) und Amelie (9) sind auch schon seit ein paar Jahren Mitglied bei den LandFrauen. Next generation!